Thermalwasser – die heilende KraftDay Spa, Hochzeiten, Hotel Iris Porsche

Thermalwasser – die heilende Kraft

Vor langer, langer Zeit, genauer gesagt vor mehr als 10.000 Jahren nutzen bereits die Indianer in Nordamerika die heißen und warmen Quellen als Heilstätten für zahlreiche Beschwerden. Schon damals vertraute man auf die heilende Kraft des Thermalwasser. Um allerdings die erhoffte Wirkung zu erzielen ist es wichtig, dass das Thermalwasser öfter als einmal anwendet wird. Darum dauert eine Kur auch durchschnittlich 2 bis 4 Wochen. Hier erzielt man den besten Effekt.

Thermalwasser unterscheidet sich natürlich vom herkömmlichen Quellwasser. Zu den Inhaltsstoffen des Thermalwasser gehören unter anderem Schwefel, Kohlensäure und Radon. Durch diese Zusammensetzung kommt es an der Körperoberfläche zu chemischen und physikalischen Reaktionen die unter anderem Leiden wie Muskelverspannungen, Hautleiden, Herz-Kreislauf-Störungen Rheumatismus und noch zahlreiche andere Krankheiten lösen können.

Thermal- oder auch Heilwasser genannt kommt aber jetzt nicht überall auf der Welt vor. Japan, Taiwan und Island sind gute Beispiel für zahlreiche Thermalquellen. Denn diese Inseln weisen eine erhöhte vulkanische Aktivität auf. Aber auch in Österreich kommen diese Quellen vor. Hier handelt es sich um tiefenreiche Störungssysteme wo das Wasser unterirdisch erhitzt wird und in tiefere Bereiche der Erde zirkuliert. Als Thermalwasser darf es erst dann bezeichnet werden, wenn die Wassertemperatur über 20°C am Austrittsort hat. In Bad Blumau hat das Wasser über 106°C wenn es austritt. Aber auch im Salzkammergut und in der näheren Umgebung des Iris Porsche Hotel & Restaurants in Mondsee findet man einige Thermen mit dem heilenden Wasser wie zum Beispiel der Eurothermen Resort in der Kaiserstadt Bad Ischl oder die Rupertustherme in Bad Reichenhall.

Bereits der Hofadel machte Bad Ischl als Kurort weltbekannt. Denn schon damals wusste man die heilende Wirkung von Salz und Sole zu schätzen. Die Naturheilmittel Salz, Sole, Schwefel und Sole-Schlamm haben eine wohltuende und heilende Wirkung auf die Atemwege, den Bewegungsapparat, Burn-out-Syndrome und funktionelle oder chronisch entzündliche Störungen. Wer aber nicht gleich eine Kur in Bad Ischl machen möchte kann auch nur für einen Tag in die Therme nach Bad Ischl fahren. Denn zum relaxen und wohlfühlen, die Seele baumeln lassen und den Stress des Alltags mal für einen Augenblick hinter sich lassen, ist es immer einen Besuch Wert. Bad Ischl ist nur einen Katzensprung vom Iris Porsche Hotel & Restaurant entfernt und führt sie obendrein noch durch die schöne Landschaft des MondseeLandes hinein ins  Salzkammergut.

Eine weitere Empfehlenswerte Therme ist gleich über die Grenze, die Rupertus Therme in Bad Reichenhall. In einer atemberaubenden Kulisse aus Bergen, Wälder und Quellwasser schmiegt sich die Therme perfekt ins Landschaftsbild und sorgt für wohltuende Entspannung bei Wassertemperaturen von 32°C bis 37°C für pures Wohlbefinden. Fünf Quellen AlpenSole ThermenLandschaft- die „Quelle des Salzes“, Alpine Saunalandschaft – die „Quelle des Feuers“, WellnessCenter – die „Quelle der Muße“ FitnessCenter – die Quelle der Energie und Familienbad – die „Quelle der Freude“ – , garantiert das harmonische Miteinander und sorgt für ein tolles Zusammenspiel um den Alltag hinter sich zu lassen.

Wer lieber das Auto stehen lässt und sich trotzdem verwöhnen lassen will, dem empfehlen wir einen Tag oder auch mehrere Tage im Beauty & Day Spa im Iris Porsche Hotel. Hier kann man den kalten Außentemperaturen trotzen und lieber einen herrlichen Saunagang mit ätherischem Melissen-Aufguss genießen, sich in der Infrarotkabine erwärmen oder einfach nur gemütlich auf den Liegen im Ruhebereich bei einer Tasse Tee und einem spannenden Buch entspannen!

avatar

Über Iris Porsche

Iris Porsche ist Ihre Gastgeberin im 5 Sterne Hotel Iris Porsche in Mondsee - Sie gibt Ihnen im Hideaway Journal Einblicke über die Day Spa Angebote des Hotels und informiert Sie über Ihren Urlaub im Salzkammergut.

, , ,

Comments are closed.