Betriebsurlaub

Liebe Gäste,

das Iris Porsche Hotel & Restaurant sowie die Bistro/Bar „Sixty7 Food & Drinks“ verabschieden sich von 27. Jänner bis einschließlich 26. März 2019 in einen wohlverdienten Betriebsurlaub.

Unser Rezeptionsteam ist während dieser Zeit für jede Anfrage von Montag bis Freitag von 08.00 bis 16.30 Uhr gerne für Sie da.

Wir möchten uns bei euch recht herzlich für euren Besuch und eure Treue bedanken und würden uns sehr freuen, Sie ab dem 27. März 2019 wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

Euer Iris Porsche Hotel & Restaurant

Schließen

Mit Porsche und Vespa für Pink Ribbon

Mondsee Hideaway

donne su Vespa – Ein Vespa-Tag nur für Damen

Eine Vespa-Ausfahrt speziell für Damen und ganz im Zeichen von „Pink Ribbon“ orgnisierte Birgit Ertl vom Vespashop PAPERINO in Hallwang gemeinsam mit Hoteleigentümerin IRIS PORSCHE heuer erstmalig. Dass der gesamte Erlös dieses kultigen Charity-Events der Brustkrebsforschung zu Gute kommt freut auch Anton Graf von der Österreichischen Krebshilfe besonders.

Roller-Ausflug ins Mondseeland

Für den Guten Zweck ging es dann für die weiblichen Vespa-Tifosi vom Treffpunkt in Hallwang aus Richtung Salzburger Seenland über Thalgau nach Mondsee ins Iris Porsche Hotel & Restaurant. Begleitet wurden die flotten Damen auf ihren Rollern von Iris Porsche in einem coolen, weissen „911er-Safety-Car-Porsche“. Zur Stärkung nach der langen Ausfahrt wurde die Damenrunde auf der Restaurantterrasse direkt am Mondseer Marktplatz mit regionalen Schmankern und köstlichem Fingerfood aus der Haubenküche von Küchenchef Joachim Windhager verwöhnt.

Vespa fahren für Pink Ribbon

Bereits in den 1950er Jahren, als die Popularität der italienischen Roller kaum zu bremsen war, wurden in ganz Europa mit grosser Begeisterung Vespa-Ausfahrten speziell für Damen organisiert. Und so freuten sich die rund 30 Teilnehmerinnen, dass diese Idee von Birgit Ertl wieder ins Leben gerufen wurde, und dass Iris Porsche nicht nur ein Herz für Vespas, sondern auch ein grosses Herz für Pink Ribbon hat. Ordentlich gestärkt, entspannt durch das Ambiente des Mondsee Hideways und mit dem Gefühl etwas „Gutes“ getan zu haben ging es für die „Vespisti“ schliesslich zurück nach Salzburg. Begeistert von den Eindrücken des Tages und dieser aussergewöhnlichen Charity-Idee hoffen die „donne su vespa“ schon mal auf baldige Wiederholung dieses genialen Vespa-Tags.